Quiche mit Spinat und Schafkäse

Zutaten für den Mürbeteig:

  • 160 g Mehl
  • 3 EL Wasser
  • 100 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz

(Oder fertigen Quicheteig aus unserem Sortiment.)

Zutaten für den Belag:

  • 1 EL Butter
  • 3 Scheiben Speck (wer's mag)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 300-400 g frischer Spinat, blanchiert und abgetropft
  • 3 Eier
  • 150 g Schmand
  • 100 g Schafkäse (z.B. vom Hof Farrenau aus Mudenbach im Westerwald, den Sie bei uns erhalten)
  • 3 EL Hartkäse, gerieben
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung:

Mehl und Salz in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken und das kalte Wasser hineingeben. Die Butter in Würfeln zufügen und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und für eine gute Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Speck und Zwiebel in kleine Würfel schneiden, in einer Pfanne mit der Butter anbraten. Knoblauch und Spinat hinzufügen und 5 Minuten in der Pfanne dünsten.

Eier, Schmand und Schafkäse miteinander verrühren, mit Salz, Muskat und Pfeffer würzen. Diese Mischung in die Pfanne geben und unter die Spinatmasse heben.

Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen, in die Form legen und leicht andrücken. Die Schafkäse-Spinatmasse auf den Teig geben und gleichmäßig verteilen. Je nach Geschmack kann noch etwas geriebener Käse darüber gestreut werden, doch es schmeckt auch ohne diesen letzten Pfiff. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C gut 30 Minuten bei Umluft mit Unterhitze backen. Vor dem Aufschneiden etwas abkühlen lassen, so fällt die Masse nicht auseinander.

Anrichten: Die Quiche wie eine Torte in sechs oder acht Stücke schneiden und zusammen mit einem Glas Weißwein servieren.

Wir wünschen guten Appetit!


Artikel weiterempfehlen: